Rezepte-Austausch

Ich liebe es, Rezepte mit Freunden auszustauschen oder einfach so, rein zufällig, wie aus dem Nichts, tolle Rezeptideen zugespielt zu bekommen. So wie vorhin beim kurzen “PNen” bei Facebook.

Kürbissuppe, wird mir da berichtet (im Gegensatz zu vielen gehöre ich zu denen, die penetrant ihr Essen fotografieren und es hochladen sowie bei anderen gern fotografiertes Essen und womöglich dazugehörige Rezepte entdecken). Da fällt mir ein, ich habe ja noch ein Glas Kürbis süß-sauer im Regal; da frage ich mich jedes Mal, wenn ich daran vorbei gehe, was ich damit anstellen soll!

So schreite ich umgehend zur Tat und bemühe Google. Okay, ein paar Klicks weiter ist das nächste Gericht geplant. Nur eine Zutat fehlt, aber zum Glück will die studentische Mitbewohnerin kurz darauf zufällig gerade einkaufen gehen und fragt mich, ob sie mir etwas mitbringen könne. Denn übermorgen ist Feiertag, und ich bin gern gewappnet. Übermorgen werde ich mich also an dieses Gericht wagen. Alles, was nicht vegan ist, wird selbstverständlich entsprechend ersetzt werden. Ich bin gespannt, und so wie ich euer Glück kenne, werde ich davon berichten und es vielleicht, aber auch nur ganz vielleicht, auch fotografieren.

Die Belohnung

für Gartenarbeit, solange wir noch nicht ernten können……

Was nehmen wir denn???

Mit C.B. hab ichs irgendwie...


Das Tavernenerlebnis der etwas anderen Art

Neulich wollten wir mit Klaus und Co. am frühen Abend in die Taverne. Obwohl es im Winter ja nicht so einfach ist, eine offene Taverne zu finden, hatten wir Glück und fanden sogar eine in Lefkes, unserem Zielort.

Na ja, wir DACHTEN, wir hatten Glück.

Erster Eindruck: der Boden klebte.

Zweiter Eindruck: die Küchenhilfe… äh Allroundkraft… hatte auffallend fettige Haare und stank zum Himmel. So ähnlich stelle ich mir Leute vor, die 2 Monate obdachlos gewesen sind.

Nachdem wir uns erfolgreich mehr als eine Karte erkämpft hatten (“da steht aber überall das gleiche drin”), überlegten wir es uns, der Ohnmacht nahe, doch anders. Unsere Mägen waren wie zugeschnürt.

Also schütteten wir die hastig bestellten Getränke runter und verließen auf Nimmerwiedersehen diese Taverne.

Und aßen in gewohnt guter Qualität in Prodromos – die haben übrigens IMMER auf, täglich von 12 bis 21h. Beruhigend ist das.

Nicht wahr, Klaus, sowas verbindet!

Essen

ist bei uns immer noch ein zentrales Thema. Heute bekamen wir dieses…

Das unglaubliche Megapaket von Silvia und Jürgen - Danke!!!!!!!!!

RIESENpaket zugeschickt. Da war soooo viel Süßes drin, sogar ICH konnte meinen Augen nicht trauen! (Und da drunter noch eine Schicht Leckerlis für Katzen!)

Ja, und dann haben Lydia und ich Kürbisbrot gebacken, bald ist Lydia glaube ich sogar allein in der Lage, einen Hefeteig hinzukriegen!

Kürbisbrot backen!

Kürbisbrot backen!

Also ich glaub, dat wird dieses Jahr nix mehr mit Kalorien zählen….

Kürbisbrot gebacken!

Kürbisbrot gebacken!

10 neue Katzen

Seit wir gestern gegrillt haben (mussten ja mal das wunderschöne Wetter nutzen!) haben wir etwa 10 neue Katzen. Sie scheinen nun zu glauben, hier gibt es jetzt immer was ;-). Eine ist gleich ganz eingezogen, sie hat sich mitten in die Küche gepflanzt und anscheinend nicht mehr vor, das Haus zu verlassen. Sie ist klapperdürr und bereits versorgt mit Antibiotikum, Vitaminenpaste und dem guten Futter von Silvia (Whiskas Tütchen).

In die Küche gepflanzt!

Apropos wunderschönes Wetter, da sagt doch heute Morgen glatt eine Bekannte zu mir “also das Wetter geht mir ja im Moment tierisch auf den Keks” – es gibt also IMMER unterschiedliche Meinungen zu ALLEM ;-). Warum eigentlich? Weil es so feucht ist und ihre Wäsche nur schwer trocknet, da ihr Haus gar keine Sonne abbekommt… Hmmmm.

Und zum Thema Waschmaschine – dass meine gefühlt neue Waschmaschine exakt eine Woche nach Ablauf der 2jährigen Garantie den Geist aufgibt finde ich nun gar nicht witzig.

Andererseits ist es natürlich wieder unglaublich, dass der angeforderte Service meint, er käme noch heute, statt mich mit einem griechenlandüblichen “AVRIO” (morgen) abzuwimmeln. Und AVRIO ist gefährlich, das kann alles von sofort bis niemals heißen. Mal schauen, ob er wirklich kommt ;-)

Ebenso unglaublich finde ich es, dass ich heute Mittag, 5 Stunden nach meinem Frühstück und ohne Zwischenmahlzeit, nach einem Bisschen Restsalat von gestern und EINER Scheibe Vollkornbrot mit Auberginendip pappsatt bin. Und dass meine Tochter nach der Rückkehr aus der Schule direkt eine GANZE Schüssel Bohnensuppe aufgegessen hat, auch.

Es geschehen also noch Zeichen und Wunder – somit verabschiede ich mich mal zum Rest des Nachmittags mit meinem Kind, das jetzt mit mir spielen möchte!

Ich bin auf Entzug

Den ersten Tag habe ich nun hinter mir – ohne Zucker, und möglichst ohne alles, was irgendwie Zucker enthält oder so *g*

Es ist hart, aber muss sein. Drückt mir die Daumen, dass ich standhaft bleibe, bis ich meine Sucht im Griff habe ;-)

Und für Interessierte zum Thema Zuckersucht hier ein paar Links:

Samstag Backtag

Boah Mama, so einen riesigen Hefeteig habe ich noch nie gesehen (die Mama auch nicht)

Boah Mama, so einen riesigen Hefeteig habe ich noch nie gesehen (die Mama auch nicht)

Und jetzt Hefezöpfe machen!

Und jetzt Hefezöpfe machen!

Die Mama macht sich derweil an die Rosinenschnecken

Die Mama macht sich derweil an die Rosinen-Nuss-Schnecken

Bepinseln muss man sie auch!

Bepinseln muss man sie auch!

Noch etwas farblos...

Noch etwas farblos...

...aber das Ergebnis kann sich sehen lassen!

...aber das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Und nun überlegen, wer alles davon was abkriegt. Wir hoffen, es hat geschmeckt ;-)

Und nun überlegen, wer alles davon was abkriegt ;-). Wir hoffen, es hat geschmeckt!