All is well

Call me by my old familiar name.
Speak to me in the easy way
which you always used.
Put no difference in your tone.
Wear no forced air of solemnity or sorrow.
Laugh as we always laughed
at the little jokes we enjoyed together.
Play, smile, think of me, pray for me.
Let my name be ever the household word
that it always was.
Let it be spoken without affect,
without the trace of a shadow on it.
Life means all that it ever meant.
It is the same that it ever was.
There is absolutely unbroken continuity.
Why should I be out of mind
because I am out of sight?
I am waiting for you,
for an interval,
somewhere very near,
just around the corner.
All is well.

“Death is nothing at all.

I have only slipped away into the next room.

I am I and you are you.

Whatever we were to each other,

that we still are.

Call me by my old familiar name.

Speak to me in the easy way

which you always used.

Put no difference in your tone.

Wear no forced air of solemnity or sorrow.

Laugh as we always laughed

at the little jokes we enjoyed together.

Play, smile, think of me, pray for me.

Let my name be ever the household word

that it always was.

Let it be spoken without affect,

without the trace of a shadow on it.

Life means all that it ever meant.

It is the same that it ever was.

There is absolutely unbroken continuity.

Why should I be out of mind

because I am out of sight?

I am waiting for you,

for an interval,

somewhere very near,

just around the corner.

All is well.”

 

(by Henry Scott Holland (1847-1918)Canon of St. Paul’s Cathedral)

Diese schönen Worte erreichten mich heute in der Kondolenzkarte für Chris († 01.08.2011).

Obwohl ich den ganzen Vormittag brauchte, um sie zu Ende zu lesen, finde ich sie wunderschön.

Ist es Zufall, dass ich ausgerechnet bei meinem letzten Gang zu meinem griechischen Postfach diese Karte vorfand? Ist es eine Nachricht des Universums, die mir helfen soll, loszulassen und positiv in die Zukunft zu schauen?

Man könnte es fast denken.

Egal, ich finde sie so schön, dass ich sie mit euch teilen möchte. Möge der eine oder andere an einen Menschen denken, den er verloren hat.

Am Sonntag verlassen wir Paros auf dem Weg in unser neues Leben.

11 thoughts on “All is well

  1. Leider kann ich diesen Text nicht verstehen.Aber ich freue mich, wenn er dir Gelassenheit und Zuversicht vermittelt hat.

    Davon könnte ich zur Zeit ein paar Tonnen gebrauchen.Wird dieses Leid je wieder aufhören???

    Du fährst, wenn ich gerade nach Paros kommen konnte.Ist mir aber schliesslich zu teuer und ich glaube, daß ein psychiatrisches KH im Moment der bessere Ort wäre.

    Gute Reise
    Francoise

    • Tu was für dich am besten ist, liebe “Francoise”.

      Hier die Übersetzung des Textes für dich:

      “Tod bedeutet gar nichts.
      Ich bin nur nach nebenan verschwunden.
      Ich bin ich und du bist du.
      Was immer wir füreinander waren, das sind wir noch.
      Nenne mich bei dem alten vertrauten Namen.
      Sprich von mir, wie du es immer getan hast.
      Ändere nicht deinen Tonfall.
      Zwinge dich nicht zu aufgesetzter Feierlichkeit oder Traurigkeit.
      Lache weiterhin über die kleinen Scherze, an denen wir gemeinsam Spaß hatten.
      Spiele, lächle, denke an mich, bete für mich.
      Lass meinen Namen weiterhin so geläufig sein, wie er immer war.
      Sprich ihn unbekümmert aus, ohne die Spur eines Schattens.
      Das Leben bedeutet all das, was es bisher bedeutete.
      Es ist genauso wie immer.
      Es geht uneingeschränkt und ununterbrochen weiter.
      Ist der Tod nicht nur ein unbedeutender Zwischenfall?
      Warum sollte ich vergessen sein, nur weil du mich nicht mehr siehst?
      Ich warte einstweilen auf dich, ganz in der Nähe, nur um die Ecke.
      Alles ist gut.”

  2. Das ist mit Abstand das Schönste, Positivste und Sinnvollste was ich seit Langem gelesen habe. Man möchte weinen, aber nicht vor Trauer, sondern wegen der so gebündelt transportierten Hoffnung und dem unendlichen Frieden darin.

    Blick dich noch einmal um, atme noch einmal tief durch, fühle noch einmal das Meer, wissend, dass alles so bleiben wird. Wissend, dass beim nächsten Besuch alle Sorgen Geschichte sind und du Griechenland wieder aus vollem Herzen genießen darfst.

    Ich bin mir sicher, dass es ein ganz spezielles Zeichen von da oben für euch ist.
    All is well –

    Ich freu mich auf euch!!!!
    Fühl dich gedrückt, Ela

  3. wunderschöne Zeilen, die mir Gänsehaut verursachen. Worte, die ans Herz gehen und wohl gerade zur rechten Zeit in deine Hände gelangt sind
    alles Gute!

  4. Wunderschöne Worte.
    Ich hoffe doch, ihr beide seid gut in Deutschland angekommen. Und natürlich auf diesem Wege noch alles alles Liebe, Glück und Gesundheit liebe Lydia zu deinem 8. Geburtstag :)
    Viel Spaß in eurem neuen Zu Hause und lebt euch gut ein.

    LG
    Emma

  5. Yes, all is well. Sure.
    Just look at the smiling around you.
    See the light.
    Listen to your inner voice, the love of
    the Great Creator is inside and around you.
    You never will be alone in such moments
    of darkness. Be thankful.
    Soon you will smile again

  6. hallo martina
    ich hoffe euch geht es gut. ich denke öfters an euch, auch wenn ich kaum schreibe. familie, job,….kennste ja.
    sei lieb gedrückt und ich hoffe das wir bald wieder was von dir hier lesen.
    wünsche dir alles alles liebe :o)

  7. Hallo Martina,

    hoffe, es geht euch so weit gut und ihr kommt zu recht-
    schau dauernd, ob du wieder mal was schreibst –

    wünsche euch alles gute

    lg aus Tirol
    Dieter

  8. Pingback: Moin! « Ungeschminkt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>