Antiparos heute

Nachdem ich mein Ostergeschenk überlebt habe, nämlich eine wunderbare Magen-Darm-Grippe, die mich 48 Stunden lang außer Gefecht setzte, hatten wir heute wieder Kraft, etwas zu unternehmen, und sind nach Antiparos gefahren. Zum Glück war Lydia an Ostern mit ihrem Vater und der griechischen Verwandtschaft zusammen und hat sich wie durch ein Wunder danach auch nicht bei mir angesteckt!

Es war sehr nett auf Antiparos, wir wurden zum Mittagessen eingeladen von einer 81jährigen Bekannten, die geistig und körperlich fitter zu sein scheint als ich und die immer anregend ist.

Danach waren wir schön spazieren und ich habe doch tatsächlich sogar neue Vögel entdeckt, die ich noch nicht kannte (weiß jemand, was sie sind???).

FREIHEIT !!!

FREIHEIT !!!

Verrückte (Rassisten) gibt es überall!

Verrückte (Rassisten) gibt es überall!

Was sind das für Vögel?

Was sind das für Vögel?

4 thoughts on “Antiparos heute

  1. Schööööööööön!!! Natürlich hab ich nicht geglaubt, dass du uns keine Fotos mehr gibst :-). Kenn dich doch! Total schön, ich erinnere mich gern an unseren Antiparos-Besuch.
    Zu den Vögeln im Watt: ich tippe, es sind Alpenstrandläufer, die auch in Griechenland vorkommen können. Beim oberen Bild kann man den bezeichnenden schwarzen Brustfleck erkennen, es sei denn es ist ein Schatten. Schau mal hier:
    http://www.naturfotografie-digital.de/voegel/alle-watvoegel-fotos.php
    Watvögel, insbesondere Schnepfen ähneln sich ja leider oft sehr, je nach Brutzeit, Alter und Region haben sie stark unterschiedliche Färbungen. Ich kenn das aus den Vogelschutzgebieten in Dänemark, was bin ich oft am rätseln bis ich im www ein Foto gefunden habe, welches meinem Zielobjekt wirklich ähnlich sieht!
    So, der Monat ist ja noch nicht mal halb um, ich freu mich schon auf die nächsten Bilder ;-)!!
    LG

  2. Interessant, Danke für die Tipps, mir scheint es nach Ansicht der Bilder bei Google der Alpenstrandläufer zu sein. Ich finde es spannend, dass man hier immer wieder neue Vögel entdeckt.

  3. Glaub ich dir, ich beneide dich um den Pirol, den du mal vor die Linse bekamst! Den hab ich als Kind mal zu Hause in Niedersachsen gesehen, danach nie wieder. Ein so schöner Vogel, richtig exotisch. Hast du eigentlich mal herausgefunden, von welchem Viech diese riesigen Krallenabdrücke waren? Ich hatte glaub ich vermutet es sei ein Geier..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>