Meine Hunde atmen

Zum Glück.

Ich bin ja schon viel Beschiss und wilde Geschichten durch Griechen gewohnt, aber das schlägt jetzt glaube ich alles.

Meine Vermieterin kam heute vorbei, um sich mein Schimmelproblem im Schlafzimmer (direkt am Badezimmer anliegend) anzuschauen. Der Schimmel wächst und gedeiht trotz des heißen, monatelangen Sommers und sie hat dadurch Schwierigkeiten, mich glauben zu machen, dass es nun an der Heizung und der Winterfeuchtigkeit liegt.

Ihr heutiges Fazit: meine Hunde atmen. Die gelben Flecken kommen daher, dass die Wand sich mit der Farbe nicht verträgt. Und dass mein gelegentlicher Nachbar mir mal sagte, die Vormieterin “hätte alles versucht und das Problem nie lösen können”, kann einfach nicht sein. Mein Fazit: ich halluziniere vermutlich.

Ich fang jetzt gar nicht erst an zu fragen, warum das Schimmelproblem nur dort auftritt, denn die Hunde atmen erstens nicht im Schlafzimmer und zweitens eigentlich überall. Und wir atmen auch, dachte ich.

Dazu kommen mehrere Bescheißversuche bei der Strom- und der Wasserrechnung – ich habe in der Vergangenheit davon berichtet. Und das ist ne Engländerin. Ich wusste gar nicht, dass Engländer auch so eine Phantasie entwickeln, wenn es darum geht, sich irgendwo rauszureden.

Da müssen wir wohl mal wieder umziehen. Aber diesen Winter brauch ich erst mal ne Pause, ich kann nicht SCHON WIEDER umziehen.

Gute Nacht!

8 thoughts on “Meine Hunde atmen

  1. Kennst Du diesen alten schönen Spruch: Gott schütze mich vor Sturm und Wind und “Landsleuten” die im Ausland sind!?! Daram musste ich eben sofort denken.
    Und na klar: Schimmel entsteht wenn Hunde atmen, und Hundekuchen schmeckt nach Hund. Sag ihr das. Oder sag ihr, dass vermutlich eine ihrer verlegten Wasserleitungen im Bad undicht ist. Du würdest die auch immer atmen hören, und das käme Dir verdächtig vor;-))
    Lumpen sich Artgenossen im Tierreich eigentlich auch so häufig untereinander, wie der Homo Sapiens das tut, frage ich mich regelmäßig. Ich würde die “Dame” nochmals angehen, auch wenn es super nervig ist. Braucht ja niemand so was.
    LG
    Anna ;-)

  2. “Oder sag ihr, dass vermutlich eine ihrer verlegten Wasserleitungen im Bad undicht ist.” Genau das ist auch mein Verdacht… nee, braucht wirklich kein Mensch, sowas…

    Danke und LG!

  3. Also wenn die Rohre undicht sind… weißt ja Klempner. Ansonsten probiere es mal mit Essigwasser! Nimm einen Schwamm und das Essigwasser, dann alles damit weg wischen. Nicht vergessen Schwamm wegschmeisen ;-) Wenns wieder kommt sind es die Rohre! Viel Erfolg!! Kalinixta

  4. Liebe Martina,

    eigentlich kann dann die Schimmelbildung an den Wänden, die ans Bad grenzen, nur daran liegen, dass da Wasserleitungen verlaufen, die nicht gut abgedichtet oder porös sind. D.h. man müsste die Wände aufreißen, und das scheut die Dame natürlich.
    Bei uns ist das genauso!
    Hilft nur: Ausziehen! Aber wohin?

    Schönen Tag
    Petra

  5. … liebe martina… und, hast du deinen hundies schon beibringen können nicht mehr zu atmen? ;O)… vielleicht kann ja deine vermieterin das mal vormachen? *lach*

  6. Pingback: “Einer hier” und “einer dort”? « Ungeschminkt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>